News

Jugendpolitiktag2018

"Angst. Eine deutsche Gefühlslage?", „Gegenwärtige Vergangenheit“ oder "Entdecken – Reden – Abstimmen. Jugendliche spielen Bundesrat" - Planspiel: Drei Schüler (Severin Weitz, Hendrik Dietz und Matthis Niewöhner) aus verschiedenen Sowi-Kursen von Herrn Leyhe haben vor Kurzem am Jugendpolitiktag der Konrad-Adenauer-Stiftung im Haus der Geschichte teilgenommen. Es bleibt vor allem ein wichtiger Eindruck: Ohne Engagement läuft in unserer Demokratie gar nichts!

Stadtmeisterschaften Voba1

Herzlichen Glückwunsch an Patrick Fromwald, Fynn Geerdsen, Georg Kitsikoudis, Robert Kühn, Joshua Sachau, Felix Rüth (in Abwesenheit), Paul Siewert, Yvan Tanedo, Moad Tollih und Kevin Tran!

LaufAG2018

Gute Vorsätze für das neue Jahr? Einfach Lust, etwas Dampf rauszulassen? Das Bewegungsprojekt Laufend gesund nimmt knapp vor Weihnachten Fahrt auf. Dieses Projekt wird im Rahmen der Initiative Fit durch die Schule der AOK Rheinland/Hamburg gefördert und ermöglicht es uns, neue sportliche Initiativen am Clara zu starten. Alle Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen der Krafttraining & Sportspiele-AG (ab 14.12.2018) sowie der Lauf-AG (ab 20.12.2018) Lust haben, wöchentlich ihre Kraft und Ausdauer auszuloten, seien hiermit herzlich eingeladen! Begeisterte Läuferinnen und Läufer, die im Rahmen einer Schülerstaffel am Bonn Marathon teilnehmen möchten, können sich bis zum 31.01.2019 unter Angabe von Name/Nachname, Klasse, Geburtsjahr und gewünschter Distanz (5 oder 10km) bei Frau Flaspöler (Fp) anmelden. Startschuss ist Sonntag, der 7.04.2019. Wir freuen uns auf Euch!

Turnen2018 1

Neele Habeth (2. Platz Jg.2004) und Helen Kowalewski (4. Platz Jg.2008)

 Herzlichen Glückwunsch!

 

BeethovenProbe2018

Klasse 7a und 7c zu Gast bei der Probe

Am 28.11.2018 waren wir, die Schülerinnen und Schüler der 7a und der 7c, bei einer Probe des Beethovenorchesters im Brückenforum. Nach der ersten Schulstunde liefen wir mit Frau Wiest und Frau Weiß nach Beuel , wo wir eine kurze Einführung in das Stück „La mer“ von Claude Debussy, bekamen. Danach ging es auch schon los.

Das Werk ist sehr abwechselungsreich und, wie uns erklärt wurde, auch leicht asiatisch bzw. arabisch angehaucht, da es komponiert wurde, als die Weltausstellung in Paris stattfand. Im Stück kamen an einigen Stellen Harfen vor, die wir uns am Ende der Probe auch ansehen durften. Obwohl das Orchester das Stück schon gut kannte, mussten einige Passagen wiederholt werden. Die Probe dauerte eine Stunde und 15 Minuten, so dass wir zur sechsten Stunde wieder in der Schule waren.