News

Physik

Der „freestyle-physics“-Kurs des Clara trat in dieser Woche zum dritten Mal im Finale an der Universität Duisburg-Essen an, um Ihre selbst gebauten Maschinen im Wettbewerb gegen Schüler aus ganz Deutschland zu erproben.
Die jungen CLARA-Teams behaupteten bei den antretenden 400 Gruppen aus Deutschland und Nachbarländern teilweise einen Mittelfeldplatz und sammelten reichlich Erfahrung für die nächste Runde 2019/2020.
Einen Dank an dieser Stelle an den Förderverein, der den Finaltag unterstützte.
Bis zur nächsten Runde ab Februar 2020 am Clara!

delfdiplome

Wir gratulieren herzlich allen Schülerinnen und Schülern, die in diesem Schuljahr eine oder sogar mehrere DELF-Prüfungen gemeistert haben!

Final 1

 

Der Literaturkurs der Q1 von Frau Frangini lädt am Sonntag, dem 7. Juli.2019, um 19 Uhr zur Aufführung des Stückes "Alice." in der Aula ein.

Aus unterschiedlichen Versionen hat der Kurs den Stoff "Alice im Wunderland" überarbeitet und umgeschrieben. Begleiten Sie unsere Alice während ihres Abenteuers an einem ungewöhnlichen Ort: Treffen Sie mit ihr und ihrer ständigen Begleiterin, der Grinsekatze, auf kuriose sowie grausame Charaktere und erfahren Sie deren Geschichten. Ob alles so ist, wie es scheint?

Wir freuen uns auf ihr Kommen!

Das Stück ist ab Klasse 7 empfohlen.

musikprojektkursplakat bote der zukunft

Der Projektkurs Musik der Q1 von Frau Kecker führt am Dienstag, den 2.7.19 um 19 Uhr in der Aula das selbst geschriebene Musical „Der Bote der Zukunft“ auf. Das Stück befasst sich mit der Zukunft verschiedener jugendlicher Protagonisten und setzt sich mit den Wünschen und Träumen der heutigen Generation auseinander. Musikalisch erwarten Sie Songs von Michael Jackson bis zu „A Million Dreams“ aus dem Musical „The Greatest Showman“ in einer Inszenierung von Frau Wimmer. Seien Sie herzlich eingeladen zum Zuhören!

Lewalder

Clara misst nach - Schüler der 5c bei Messübungen auf dem Gelände der Geobasis NRW

Wie hoch ist das Gebäude?
Wie weit entfernt steht der Baum?
Wie groß ist das Grundstück?
Wo genau soll das Haus stehen?
Diese und ähnliche Fragen konnten wir nicht nur ungefähr schätzen, sondern mit Hilfe der Auszubildenden und Ausbilder der Geobasis NRW an mehreren Stationen im Gelände selbst auf den Punkt genau klären - einstellen, messen und ablesen, berechnen, auswerten und dokumentieren.
Dazu kamen noch viele Informationen über die Geschichte der Kartenherstellung, die modernen Arbeitsweisen und Produkte der Geobasis NRW, die fast ausschließlich papierlos arbeitet und Informationen zur Ausbildung zum Vermessungstechniker/Geomatiker.
Eine spannende Exkursion, die uns zudem noch Abkühlung durch klimatisierte Räume und einen Wassersprudler bot.