News

Mozamibique2Mozamibique1

VIELEN DANK allen, die mit dem Kauf eines Fruchtspießes, eines Muffins oder Kuchenstücks bzw. einer Spende den Wirbelsturmopfern in Mosambik geholfen hat.
VIELEN DANK an die Klasse 6c für ihren Einsatz und dieses Engagement!

Oper6c

Am 25. März 2019 nahm die Klasse 6c mit Frau Kecker und Frau Steinmann an einer Führung hinter den Kulissen der Bonner Oper teil.

Beeindruckend ist es, dass in den großen Zuschauerraum 1024 Besucher hineinpassen. Die Bonner Oper ist bei ihrer Fertigstellung die erste Oper in Deutschland gewesen, die eine Verbindung zwischen dem ersten Rang und dem Parkett, also den unteren Sitzplätzen, hergestellt hat. 4000 Scheinwerfer stehen den Technikern zur Verfügung, um die Bühne auzuleuchten. Wir durften auch den Solistenflur durchschreiten und konnten einen Blick in die Solistenräume erhaschen: Den Solisten steht ein eigener Raum mit Klavier, Tisch und Bett zur Verfügung. Die Kostümbildner zeigten uns die verschiedenen Modelle und Kostüme, bis zu 40 Stunden werden benötigt, um ein aufwändiges Kostüm zu schneidern. Interessant ist die Technik und der Blick auf die verschiedenen Bühnenbilder. So viele Menschen sind im Einsatz, damit eine Opernaufführung klappen kann.

Schön ist es, dass wir einmal hinter die Kulissen schauen durften.

IlseFröhlich1

Eine Projektgruppe von Schülern aus dem Geschichts-Leistungskurs eröffnete gestern in Raum A019 den Ilse Fröhlich-Raum und setzte damit eine Idee der Geschichts-Fachkonferenz in die Tat um. In Anbindung an den Unterricht über die nationalsozialistische Herrschaft in Deutschland und die Entrechtung und Verfolgung von Juden gestalteten vier Schülerinnen und Schüler die Lehrerbibliothek, den Ort des damaligen jüdischen Religionsunterrichts, in eine beeindruckende Gedenkstätte um. Der Raum arbeitet in drei Stationen in Anlehnung an den ihr gewidmeten Stolperstein in Siegburg mit den Aspekten „Gedemütigt“, „Entrechtet“ und „Flucht in den Tod“ das kurze Leben der Ilse Fröhlich auf.

Eine von der Projektgruppe zum Thema gestaltete Audiodatei finden Sie hier: https://www.clara-online.de/ilse-froehlich-gedenken

PoetrySlam2019 2

Guinea20191

Das Schulprojekt „La Lumière – das Licht“ der Hilfsorganisation „Hilfe für Guinea e.V." hat auch durch die Unterstützung des Clara-Schumann Gymnasiums und der Sponsorenlaufgelder im vergangenen Sommer einen großen Schritt nach vorne gemacht. Anfang Februar wurde in Guinea der Kaufvertrag für das neue Schulgelände unterschrieben. Es liegt etwa 30 Kilometer nördlich der Hauptstadt Conakry. 2020 soll der Bau der Schulgebäude beginnen. Wir wünschen der Kölner Initiative weiterhin viel Erfolg!