News

Israel Gruppe

Auch in diesem Jahr konnten einige Schüler aus der Q1 am jährlichen Israelaustausch teilnehmen. Nachdem uns unsere Austauschpartner im Herbst besucht hatten, machten wir uns Ende Januar auf den Weg nach Israel zu einem fast zweiwöchigen Gegenbesuch. Innerhalb von zwölf Tagen erkundeten wir das Land und besuchten bekannte Städte wie Nazareth und Jerusalem und machten auch einen zweitägigen Ausflug in die Wüste und zum toten Meer.
Dieses Jahr fand der Austausch zum ersten Mal im Rahmen eines Projektkurses statt. In Vorbereitung auf unsere Reise informierten wir uns über verschiedene Themen - mit Schwerpunkt auf die deutsch-jüdische Geschichte. Außerdem legten wir im Verlauf des Schuljahres in Kleingruppen verschiedene Projekte an, die nun zum Ende des Schuljahres fertig gestellt werden.
Wenn ihr mehr über unseren Austausch und die Projekte wissen wollt, könnt ihr euch ja mal auf dem passenden Blog umschauen. Dort findet ihr unter anderem Reiseberichte, Rezepte oder Erklärungen zu historischen Themen: https://clarainisrael2020.wordpress.com/

Liebe Schülerinnen und Schüler, 

liebe Eltern, 

den letzten Schultag dieses denkwürdigen Schuljahres werden wir wie folgt organisieren:

Die Schülerinnen und Schüler kommen am Freitag, dem 26.06.2020 in ihren gewohnten Gruppen nach Zeiten gestaffelt in die Schule. An diesem Tag werden

  • die Spinde leer geräumt,
  • die Zeugnisse ausgegeben und
  • abgesehen von einigen Ausnahmen, alle Bücher abgegeben.

Die Schülerinnen und Schüler, die mit dem Zeugnis eine Förderempfehlung erhalten, bekommen die Möglichkeit, das entsprechende Buch über die Ferien zu behalten, damit sie Lücken aufarbeiten können.

In der 7. Klasse behalten alle Schülerinnen und Schüler das Mathematikbuch, da es im Zuge des Wechsels auf G9 ersetzt wird.

In der 5. bis 7. Klasse behalten ebenfalls alle Schülerinnen und Schüler ihr Englischbuch.

Ebenso behalten die 8. Klassen ihr Französischbuch über die Ferien.

Diese Regelung erleichtert es, im neuen Schuljahr nochmals Inhalte des jetzigen Schuljahres aufzugreifen. Der Büchertausch in den betroffenen Fremdsprachen erfolgt dann zwei Wochen nach Schulbeginn im neuen Schuljahr. 

Die zeitliche Abfolge des Schulbesuches ist folgendermaßen geplant:

Gruppe A: 8:00 Uhr - 8:45 Uhr

Gruppe B: 9:00 Uhr - 9:45 Uhr

Gruppe C: 10:00 Uhr - 10:45 Uhr 

Dazwischen werden jeweils alle Kontaktflächen gründlich gereinigt.

Wir alle freuen uns, wenn im kommenden Schuljahr wieder ein Unterrichten nach "alten Mustern" mit neuen Impulsen aus der Zeit des Fernunterrichtes möglich ist. 

Viele Grüße

Manfred Theis

Die Klassen 5 bis 9 wurden jeweils in drei Gruppen aufgeteilt. Die Zuordnung zu den Gruppen A, B und C wurde von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern bekannt gegeben. Der Unterricht findet für die einzelnen Gruppen an den folgenden Tagen statt:

 

  Woche 1 Woche 2 Woche 3 Woche 4 Woche 5
Montag frei Pfingsten C           8.6. A        15.6. B          22.6.
Dienstag A        26.5. Pfingsten B           9.6. C        16.6. Zeugniskonf.
Mittwoch B        27.5. mündl. Abitur A          10.6. C        17.6. C          24.6.
Donnerstag C        28.5. B          4.6. Fronleichnam A         18.6. A          25.6.
Freitag A        29.5. C          5.6. B          12.6. B         19.6. Letzter Schultag.

 

Die EF folgt nach wie vor einem fast alternierenden System in A und B Gruppen. 

 

  Woche 1 Woche 2 Woche 3 Woche 4 Woche 5
Montag A        25.5. Pfingsten B           8.6. A        15.6. A          22.6.
Dienstag B        26.5. Pfingsten A           9.6. B        16.6. Zeugniskonf.
Mittwoch A        27.5. mündl. Abitur B          10.6. A        17.6. B          24.6.
Donnerstag B        28.5. A          4.6. Fronleichnam B         18.6. A          25.6.
Freitag A        29.5. B          5.6. A          12.6. B         19.6. Letzter Schultag.

 

Die Q1 kommt jeden Tag in die Schule. 

Zeitungen

Was passiert eigentlich, wenn das Zeitungsprojekt der Jahrgangsstufe 8 auf eine globale Pandemie trifft?

Klar, das gemeinsame Zeitunglesen musste leider ausfallen – die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b begaben sich wie alle ins Homeoffice. Dort planten und recherchierten sie zunächst und weil ein guter Reporter am besten aus erster Hand weiß, wovon er schreibt, wurden auch Schauplätze begangen und Interviews geführt.

Die Themen durften selbst gewählt werden, aber wie soll es anders sein – Corona bestimmt ja derzeit Schule, Freizeit und Familienleben – kurz: Corona ist überall! - und ist somit natürlich auch beliebtes Thema der Reportagen der Klasse 8b! Wie erleben Schülerinnen und Schüler den „neuen“ Alltag? Was passiert eigentlich am Theater, wenn niemand mehr zuschauen – oder proben – darf? Und was passiert auf einer Entgiftungsstation? 

In anderen Reportagen geht es um die beschwerliche Flucht einer syrischen Familie nach Deutschland, man wohnt dem Wildpferdefang in Dülmen bei oder begleitet eine frischgebackene Buchladen-mit-Café-Besitzerin in ihrem Alltag und erfährt bei der Gelegenheit, was das Ordnungsamt eigentlich davon hält, wenn man an der Straße eigenständig Tulpen pflanzt.

Eine Auswahl der Reportagen findet sich  hier. Viel Spaß beim Lesen!

 

 

LambLambPubl

Das "Königsthema" EUropa ganz am Schluss der Q2: "Was kann "Brüssel" tun in einer solchen Krise?" "Das Gesundheitsamt in Bonn hat Ihnen mehr zu sagen als die EU-Kommission!" Aber auch: "Wir werden auch aus dieser Krise herauskommen!", "Wir brauchen einen europäischen Spirit!": Der Bonner Bundestagsabgeordnete und ehem. Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff, besuchte trotz Krisenzeiten den Sowi-LK Q2 von Herrn Leyhe und weitere Abiturienten für eine mittlerweile ja sehr selten gewordene "Live-Veranstaltung". Mit nur ca. 20 Schülern (unter Einhaltung von allen Abstands- und Hygieneregeln) diskutierte Lambsdorff in der Aula Grundsätzliches für das anstehende Abitur, aber auch Zukunftsfragen, die Europa bewegen. Der Besuch war der Höhepunkt für einen LK, der eben nicht nur leistungsstark, sondern auch sehr sympathisch ist.