Willkommen auf der Homepage des Clara-Schumann- Gymnasiums in Bonn!

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,   

die Landesregierung hat am Donnerstag, dem 11.2.2021 den Schulen aufgetragen, unter Berücksichtigung von bestimmten Leitlinien eigene Konzepte zum Wiedereintritt in den Präsenzunterricht zu erstellen. 

 

Zunächst ist den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 Präsenzunterricht zu ermöglichen. Die Schulen können so unter Berücksichtigung der schulischen, räumlichen und terminlichen Rahmenbedingungen die bestmögliche Unterrichtsgestaltung ermöglichen. 

Wir sind nach ausführlichen Abwägungen und unter Berücksichtigung aller schulischen Abläufe zu folgenden Ergebnissen gekommen:

 

Der Unterricht in der Q2 findet vom 22.2. bis zum 5.3. vollständig in Präsenzform statt. Hintergrund ist hier, dass in diesem Zeitraum auch die Vorabiturklausuren geschrieben werden. Die Schülerinnen und Schüler werden auch unter Nutzung der Aula und der Mensa in den größten Räumen der Schule unterrichtet werden. Selbstverständlich gehen wir von einer Maskenpflicht aus. 

Der Sportunterricht wird, soweit die Witterung es erlaubt, draußen stattfinden. Bei schlechtem Wetter stehen die Hallen mit einer Bestuhlung zur Verfügung, sofern dort keine Klausur geschrieben wird. 

 

Der Unterricht in der Q1 findet in einem Wechselmodell statt. Das heißt, dass eine Hälfte der Schüler, Gruppe A, an den Tagen 

  • Montag, 22.2.
  • Mittwoch, 24.2.
  • Freitag, 26.2.
  • Dienstag, 2.3.
  • Donnerstag, 4.3.

kommen wird. Gruppe B wird an den anderen Tagen kommen. Die individuelle Zugehörigkeit zu Gruppe A oder B wird in einigen Tagen mitgeteilt. Wir werden versuchen die Schülerzahlen in allen Kursen möglichst hälftig zu verteilen.

Der Unterricht in allen anderen Klassenstufen findet bis auf weiteres in Distanz statt. 


Wir gehen davon aus, dass diese Regelungen zum 7.3. überarbeitet werden müssen bzw. können.


Alle Klausuren in der Q1 und Q2 werden zu den geplanten Terminen geschrieben. 


Die Zahl der Klassenarbeiten in den Jahrgängen 5 bis EF kann im zweiten Halbjahr auf zwei Arbeiten pro Fach reduziert werden. Wir werden davon Gebrauch machen. Die Lernstandserhebung in Klasse 8 wird erst zu Beginn des Schuljahres 21/22, dann in Klasse 9, stattfinden. Ob die Klausurtermine der EF verschoben werden müssen, ist derzeit noch nicht bekannt. 


Der Distanzunterricht wird leider nicht mehr durch die bisherige Dichte an Videokonferenzen geprägt sein können wie bisher. Hintergrund ist hier unter anderem der Umstand, dass in diesem Jahr die Durchführung der Klausuren sehr viel personalintensiver sein wird, als in den sonstigen Jahren. 


Sehr erfreulich ist, dass die Stadt Bonn uns 6 interaktive Displays zur Verfügung gestellt hat, deren Einrichtung bis Ende kommender Woche fertiggestellt sein wird. Zusätzlich wurden von der Stadt Bonn 10 weitere baugleiche Displays angeschafft, die aus schulischen Mitteln und vom Förderverein finanziert wurden. Hierfür sind wir sehr dankbar. Nunmehr ersetzen diese 16 Displays in den Jahrgangsstufen 6 bis 9 die herkömmlichen Tafeln. Für den Medieneinsatz und die Medienerziehung bedeutet dies wirklich einen Quantensprung! Auch in eventuell anstehenden Zeiten von geteiltem Unterricht, kann diese Technik je nach Fach und Lernsituation eine große Hilfe darstellen.


Zuletzt: Spätestens Rosenmontag wird hier ein Link veröffentlicht, mit dem sich alle Mitglieder der Schulgemeinde unter Verwendung von Teams die Bilder des diesjährigen (Distanz-) Karnevals werden ansehen können.


Bitte kommen Sie und kommt Ihr möglichst gut durch diese für manche schwere Zeit! 

Viele Grüße
Manfred Theis