Willkommen auf der Homepage des Clara-Schumann- Gymnasiums in Bonn!

Croydon2019

Am Montag, den 9.09.2019 haben sich die Schüler und Schülerinnen des Austausches um 8 Uhr am Bonner Hauptbahnhof getroffen und sind über Brüssel und London zur Haltestelle East Croydon gefahren. Dort sind wir um 16 Uhr angekommen. Die Jungs und die Mädchen sind dann getrennt zu den Schulen gefahren. Als wir angekommen sind haben die Austauschpartner einen Lauf gemacht. Wir waren alle sehr beeindruckt von dem Gelände der Privatschule. Die Schule hat fünf Rugby-Felder, vier Basketball-Plätze, vier Fußballplätze und zwei Weitsprunggruben.



Am Dienstag sind alle mit ihren Partnern zur Schule gefahren. Dort haben wir an der Registration teilgenommen. Die Registration ist eine Überprüfung, ob alle da sind. Später sind wir mit dem Bus nach East Croydon und mit dem Zug weiter nach London gefahren. Im Science Museum durften wir uns in 3er Gruppen frei bewegen. Im Obergeschoss gab es einen VR-Flugsimulator. Man konnte sich damit um 360 Grad drehen. Das war für viele wahrscheinlich ein absolutes Highlight. Unsere beiden Lehrer haben sich sogar auch getraut.  Dann sind wir zum Covent Garden gefahren, um uns den Markt und die Straßenkünstler anzuschauen.  Am späten Nachmittag sind wir zurück zu den Schulen gefahren und wurden von den Austauschschülern abgeholt.

Am Mittwoch haben wir wieder an der Registration teilgenommen. Danach sind wir zum Globe Theatre gefahren und haben während einer Führung durch einen Schauspieler über die Besonderheiten dieses Theaters gesprochen. Dann haben wir an einem Workshop teilgenommen  und uns mit der Tragödie Romeo und Julia beschäftigt. Nach dem Workshop waren wir auf dem Borough Market, um uns von der internationalen Küche Londons überzeugen zu lassen. Im Anschluss sind wir in das Tate Modern gegangen und haben den Ausblick aus dem obersten Stockwerk bewundert. Nach einem Spaziergang über die Millenium Bridge vorbei an St. Paul`s Cathedral sind wir mit dem Zug nach East Croydon zurückgefahren. Den Rest des Tages haben wir in den Familien verbracht.

Am Donnerstag hatten wir wieder Registration und sind danach nach London gefahren. Dort waren wir im Museum of London. Das war sehr spannend und man konnte ein paar Sachen selber anziehen oder ausprobieren. Dann haben wir zu Mittag gegessen und sind ins Madame Tussauds gegangen. Das war sehr interessant. Dann sind wir mit dem Zug nach East Croydon gefahren, haben uns von den Mädchen getrennt und haben den Abend wieder in den Familien verbracht.

Am Freitag haben wir den ganzen Tag am Unterricht teilgenommen. Viele Schüler hatten Deutschunterricht und das haben die Lehrer auch ausgenutzt. In der Mittagspause gab es Fish and Chips. Davor gab es nach den ersten drei Stunden/periods aber noch die morning-break in der ein heißer Snack wie zum Beispiel ein Hot Dog angeboten wurde. Danach wurde der Abend in dem Familien verbracht und jeder hat sich auf das Wochenende gefreut.

Am Samstag/Sonntag haben die einzelnen Familien etwas für deren Austauschschüler gemacht. Manche sind mit dem Schnellboot auf der Thames gefahren, manche waren auf Konzerten in London und andere haben den englischen Fußball oder Familienfeiern genießen dürfen.

Am Montag sind die Schüler mit ihrem ganzen Gepäck zur Schule gekommen. Dann ging es in die Registration und dann in die Assembly. Das ist jeden Montag und es werden eine halbe Stunde lang alle wichtigen Ergebnisse wie zum Beispiel Sport- oder auch Austauschergebnisse vorgelesen. Dann sind wir wieder mit dem Schulshuttle nach Croydon, um von dort mit dem Zug über London, Brüssel und Köln nach Bonn zu gelangen. Nach dieser beeindruckenden Zeit freuen wir uns schon jetzt auf den Gegenbesuch unser Austauschpartner im Februar!