Willkommen auf der Homepage des Clara-Schumann- Gymnasiums in Bonn!

News

Am Freitag, den 16.11. in der Zeit von 12.40 -18 Uhr findet der erste Elternsprechtag in diesem Schuljahr statt. Der Unterricht endet für alle Schülerinnen und Schüler nach der 5. Stunde. Die Nachmittagsbetreuung findet wie gewohnt statt. Alle Infos zur Anmeldung finden Sie hier.

 Brennende Synagoge image full Reichspogromnacht Siebo
Am Freitag, 9.11. fand in der Aula eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema"Reichspogromnacht 1938 - alles vergessen und vorbei?" statt, die u.a. von Herrn Leyhe organisiert wurde. Der Referent, Drs. Siebo Janssen, machte deutlich, dass nichts vergessen und vorbei sei. Er erläuterte wichtige Punkte in der deutschen Geschichte, die zur systematischen Verfolgung von Juden führten. Dabei wurde deutlich, dass die Nazis auf einem leider immer schon vorhandenen Antisemitismus aufbauen konnten, der immer mehr zu offenem Hass wurde. Danach hatten die Schüler Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen. Wie war das alles möglich? Warum überhaupt Juden als Ziel von Verfolgung und Ausgrenzung? Was können wir heute tun? Eines wurde deutlich: Natürlich haben die Schüler (oder ihre Eltern) in keiner Weise "Schuld". Aber wir alle haben die Verantwortung dafür, dass so etwas nie wieder geschieht.

 

 Musik Liszt

 Am 19.September war das Liszt-Trio Weimar in der Aula des Clara-Schumann-Gymnasiums zu Gast und präsentierte dem Musikkurs der Q1 von Frau Kecker Ausschnitte aus seinem Repertoire. Tags zuvor hatte das Klaviertrio, bestehend aus einem Pianisten, einem Geiger und einem Cellisten, sein Programm schon einem breiten Publikum beim Beethovenfest vorgetragen.

Gardasee1

Bevor wir im nächsten Jahr dem Clara-Schumann-Gymnasium „bella ciao“ sagen werden, ging es für die Q2 in der Woche vor den Herbstferien zur Studienfahrt an den Gardasee nach Italien.

Am 8. Oktober 2018 traf sich die gesamte Stufe morgens früh noch bei Dunkelheit auf dem Schulhof, um mit zwei Bussen den Weg nach Sirmione am Gardasee anzutreten. Nach ca. 13 Stunden Busfahrt durch Deutschland, die Schweiz und Italien kamen wir am Abend endlich an und konnten erstmal die Bungalows, in denen wir die nächste Woche wohnen sollten, beziehen und die umliegende Anlage erkunden. Nach dem Abendessen ging es dann relativ schnell ins Bett, da alle von dem frühen Start und der langen Fahrt müde waren.

Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg zu einem Kletterpark. Eine Herausforderung für alle Beteiligten…

 7d

 

So lautet der interessante Jugendroman, den die Autorin Ilona Einwohlt uns, der 7d, im Rahmen des Lesefestes "Käpt'n Book" im Deutschen Museum vorstellte. Eingebunden in eine Familiengeschichte werden Themen wie Umweltschutz, Klimaveränderung und Plastikmüll angesprochen. Zusätzliche Sachinformationen arbeitet die Autorin in ihren Roman ein. Eine lebendige Diskussion schloss sich an die Lesung an. Literatur kann ganz schön lehrreich sein!