News

Croydon 2017 collage 2017 10 19 Croydon 2017WP 20171013 13 16 44 Pro

Vom 11. bis zum 18.10.2017 war ein Teil der Jahrgangsstufe 9 des Clara im Rahmen eines Schüleraustausches in Croydon, einem Vorort von London.

Wir starteten früh am Mittwoch, den 11. Oktober um 6.32 Uhr in Bonn und fuhren mit der Regionalbahn nach Köln, um von dort aus unsere Reise nach Brüssel fortzusetzen. Anschließend fuhren wir durch den Eurotunnel nach England und kamen dann um 16 Uhr an der Croydon Station an. Die Jungen und Mädchen trennten sich um ihre jeweiligen Austauschpartner zu begrüßen.

Am nächsten Tag verweilten die Jungen einen Tag an der Schule ihrer Austauschpartner (Trinity) und die Mädchen besichtigten einen Tag Greenwich, z.B. die Cutty Sark und das Maritime Museum.

Der darauf folgende Tag war besonders schön. Die Jungen sowie die Mädchen besichtigten das Globe Theater und besuchten einen Theaterworkshop. Danach hatten wir ein wenig Zeit entlang der River Thames das gute Wetter zu genießen.

Schipanski I

Die hochrangige Wissenschaftlerin und Politikerin, Prof. Dr. Dagmar Schipanski, war zu Gast am Clara als DDR-Zeitzeugin. 27 Jahre nach der Wiedervereinigung gibt es noch immer viele Fragen, vor allem von Schülern, für die die DDR schon lange vergangene Geschichte ist. Frau Schipanski erzählte, wie die DDR für sie war, wie sie ihren Alltag und ihre Uni-Karriere prägte. So konnte sie z.B. erst Professorin werden, als die DDR nicht mehr existierte. Für sie kam es nie in Frage, in die SED, die herrschende Partei, einzutreten, was eine Voraussetzung gewesen wäre, um "ganz nach oben" zu kommen. Frau Schipanski räumte gründlich mit jeglichen "Mythen" auf, dem "Früher hatten wir es besser". "Wir wissen die Freiheit manchmal nicht genug zu schätzen". Die Veranstalter in der Schule und die Konrad-Adenauer-Stiftung, die diese Veranstaltung ermöglichte, freuten sich über die volle Aula und die vielen Fragen von den Schülern.

Kuchenverkauf 09 2017

Vor kurzem haben Schüler der Stufe 9 in Religion bei Frau Steinmann Erdbebenopfern in Mexiko geholfen: Die Schüler haben selbst gebackenen Kuchen verkauft und dabei 180 EUR eingenommen, die gespendet werden.

Juniorwahl 

.. zumindest am Clara-Schumann Gymnasium Bonn. Bei der "Juniorwahl zur Bundestagswahl 2017", einer Wahlsimulation unter der Schirmherrschaft des Präsidiums des Deutschen Bundestags, konnten wir, die Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 bis Q2, unsere Stimmen für die Wahlkreiskandidaten und die Parteien der Bundestagswahl abgeben. Im Vorfeld der Wahl haben wir uns im Rahmen des Politik- und Sowiunterrichts mit dem Wahlsystem und den zur Wahl stehenden Parteien befasst. Desweiteren hat die Jahrgangsstufe EF Stellwände mit Informationen zu den Parteien und zur Juniorwahl angefertigt und ausgestellt, um die anderen Jahrgangsstufen zu informieren. In der Woche vor dem tatsächlichen Wahltermin konnten wir dann in einer von acht Wahlkabinen mit Hilfe von Laptops online unsere Erst- und Zweitstimme abgeben und so schon vor dem Erreichen des Wahlalters eigene Erfahrungen mit dem demokratischen Wahlprozess sammeln. Mitschüler, die sich für diese Zeit bereit erklärt haben als Wahlhelfer zu fungieren, haben in jeder Klasse sichergestellt, dass bei der Wahl auch alles mit rechten Dingen zuging.

KelberSuS

Fünf Schüler aus dem Grundkurs Q1 Sozialwissenschaften aus dem Kurs von Herrn Leyhe nahmen teil an einer Diskussion mit den Bonner Bundestagskandidaten und stellten ihnen Fragen z.B. zum Bereich Bildung. Neben der Juniorwahl war dies die „richtige Einstimmung“ auf die Bundestagswahl am 24. September.

LambsdorffSuS